Oft ein schlechte Idee.
Sie schießen wie Pilze aus dem Boden. Auf der Suche nach einem DJ stößt man unweigerlich auf auf Anzeigen von DJ-Agenturen und Portalen. Bei einigen Agenturen bin auch ich zu finden. Warum es trotzdem meist keine gute Idee ist, dort einen DJ zu buchen, erfahrt ihr hier.
Ganz grob bist es zwei Arten von Agenturen.
Die einen vermitteln einen bestimmten DJ. Der kann sich dort Eintragen und zahlt eine Jahresgebühr, für die Kontaktdaten zu einer Anfrage oder für die Vermittlung des Gigs eine Summe X. Diese Kosten müssen natürlich irgendwo aufgefangen werden, was sich in einem höheren Preis für die Buchung wiederfindet.

Schlimmer noch sind Agenturen, die einen eigenen DJ-Service vermitteln. Hier bucht man einen DJ der Agentur, ohne zu wissen, welcher DJ überhaupt kommt oder welche Erfahrung er mitbringt. Um ihren Ertrag zu optimieren setzten diese Agenturen oft junge, billige Discjockeys ein. Wenn es dann doch nicht so toll läuft, wird meist der DJ entsprechend bewerten, nicht die Agentur. Da der DJ manchmal nur eine Bruchteil der Gage erhält, ist die Motivation entsprechend.
Agenturen kassieren für die Vermittlung der Dienstleistung oft an beiden Seiten. Zum einem beim Auftraggeber, zum anderen beim DJ, der sich in den Job einkaufen, oder eine Provision zahlen muss. Zum Schluss bekommt man die gleiche oder sogar eine schlechtere Leistung, zu einem höheren Preis.
Oft lernt der Auftraggeber den DJ erst wenige  Stunden vor Beginn kennen und weiß im Vorfeld gar nicht, welcher DJ von der Agentur geschickt wird. Ob die Chemie stimmt? Diese Frage stellt sich dann nicht mehr.

FAZIT:
Die bessere Lösung ist es, einen DJ direkt zu buchen. Das googelt sich in der Regel ganz einfach über <Discjockey> <Anlass> <Ort/Region>. Dann nur noch darauf achten, dass man nicht bei einer Agentur landet, sondern auf einer direkten DJ-Seite.
Besser noch: Mund-zu-Mund Propaganda. Einfach mal im Bekanntenkreis fragen, wer einen guten DJ kennt oder gehört hat. Gute DJs setzen sich seit Jahrzehnten auf diesen Weg durch. Angebliche Vorteile von Agenturen wie z.B. den Ersatz-DJ im Verhinderungsfall bietet auch jeder seriöse Kollege an. Versprechen wie “besonders günstig” können nur mit billigen und unerfahrenem Personal und überschaubarer Technikqualität eingehalten werden. Es gibt eigentlich kein Szenario, in dem ein Agenturgebuchter DJ günstiger wäre als als die entsprechende Direktbuchung.